Medienmonitoring neu denken

Wenn sich die Medienlandschaft ändert, muss es auch das Monitoring tun. Heutzutage stehen mehr Informationen denn je zu Verfügung, die genutzt werden können, um Kampagnen und deren Erfolg zu messen. Allein die Anzahl und die Auflage von Clippings zeigt längst kein vollständiges Bild mehr.

Integriertes und intelligentes Medienmonitoring kann in vielerlei Hinsicht genutzt werden: Beispielsweise, um Chancen und Risiken für die eigene Reputation zu identifizieren oder den Einsatz von Ressourcen genauer zu steuern. Content Marketing, Social Media und Online-Kommunikation lassen sich mit dem crossmedialen Überblick als Teil der Gesamtstrategie betrachten. Mit einer klugen Wettbewerbsbeobachtung lässt die eigene Positionierung optimal am Markt anpassen.

Umdenken ist also nicht nur in der Kommunikation gefragt, sondern auch im Monitoring. Unsere Grafik zeigt die wichtigsten Schritte, um die neuen Herausforderungen der schnelllebigen Medienwelt zu meistern. 

Medienmonitoring



Search article