Krisenkommunikation: Schnelle Reaktion im Notfall

Niemand ist immun gegen eine PR-Krise. Im Vorteil ist, wer gut gerüstet für den Fall der Fälle ist. Unsere Services wie zum Beispiel Alerts oder Reports warnen bei negativen Nennungen der Marke, des Unternehmens oder von Personen im Netz, in der Presse, im Rundfunk und in den Social Media. 

Im Fall einer Krise ermöglicht unsere zuverlässige Live-Überwachung Kommunikationsverantwortlichen, Stimmungsverläufe in den Medien nachzuverfolgen, die Einfluss auf die eigene Reputation haben können. So kann die Reaktionszeit auf ein Minimum reduziert werden.  

Intelligente Analyse

Unsere Analysten liefern Insights, auf deren Grundlage sich konkrete Handlungsoptionen für die Kommunikations- und PR-Strategie oder das Marketing ableiten lassen. Zu den Treffern in den unterschiedlichen Medienkanälen gehören auch Information darüber, wer eine Story aufgegriffen und wer sie weiterverbreitet hat. Diese Informationen können z.B. als Alerts geliefert werden. Wir identifizieren dabei die Hauptkritiken genauso wie die positiv-unterstützenden oder neutralen Aussagen.

Die Ergebnisse aus den Medien und den sozialen Plattformen werden dabei kombiniert und verständlich aufbereitet. Das macht es Kommunikations- und PR-Verantwortlichen einfach, das Geschehen zu jedem Zeitpunkt zu interpretieren.

Diese Analysen können sowohl lokale als auch internationale Informationen umfassen. Entwicklungen eines Issues lassen sich so auch über Ländergrenzen hinweg überblicken.

Aus Krisen lernen

Die Erfahrung lehrt, dass es nach Überwindung einer Krise sinnvoll ist, die Kritiker weiterhin im Auge zu behalten und neue Influencer zu identifizieren. So entsteht ein verlässliches Monitoring-Panel, das genau auf das individuelle Kommunikationsumfeld eines Unternehmens oder einer Marke eingestellt ist.