Bei der quantitativen Medienanalyse werden die faktischen Kennzahlen der Berichterstattung untersucht, wie die Anzahl der Berichte, ihre Größe, die Auflage und Reichweite der Medien, in denen sie erschienen sind. Die quantitative Medienanalyse ist die Grundlage für alle weiteren, tiefergehenden Analysen. Crisis Management | Kantar Media Bei der quantitativen Medienanalyse werden die faktischen Kennzahlen der Berichterstattung untersucht, wie die Anzahl der Berichte, ihre Größe, die Auflage und Reichweite der Medien, in denen sie erschienen sind. Die quantitative Medienanalyse ist die Grundlage für alle weiteren, tiefergehenden Analysen.

Quantitative Medienanalyse: Die Zahlen im Blick


Bei der quantitativen Medienanalyse werden die faktischen Kennzahlen der Berichterstattung untersucht, wie die Anzahl der Berichte, ihre Größe, die Auflage und Reichweite der Medien, in denen sie erschienen sind. Aus diesen einfachen Daten lässt sich beispielsweise herauslesen, wie oft über ihr Unternehmen berichtet wird und wie viele Menschen Sie erreichen. Zur Analyse des Erfolgs Ihrer Pressemitteilung lässt sich messen, wie oft die Information von den Redaktionen übernommen werden und welchem Werbeäquivalenzwert (AVE = Advertising Value Equivalency) diese Berichterstattung entspricht. Auch der Vergleich mit relevanten Wettbewerbern ist möglich und schafft einen ersten Überblick über die kommunikative Stellung im Markt. Die quantitative Medienanalyse ist die Grundlage für alle weiteren, tiefergehenden Analysen.


Das interaktive Portal für crossmediale Medienbeobachtung und Medienanalyse
Mehr
Medienbeobachtung neu denken
Mehr